Schnell Abnehmen im Haushalt

Schnell Abnehmen im Haushalt

Haushalt ist für die meisten Menschen ein leidiges Thema. Für viele auch reine Zeitver-schwendung. Bei genauerer Betrachtung, wie man die Zeit, die man mit dem Haushalt verbringt, sinnvoll nutzen kann, stellen wir jedoch schnell fest, dass sich allgemeine Putz- und Aufräum-Aktivitäten hervorragend nutzen lassen, um fit zu bleiben. Wie Abnehmen im Haushalt funktioniert, wird dir hier veranschaulicht.

Wie du Abnehmen im Haushalt für dich anwenden kannst

Wir alle kennen kleine, leichte Aerobic-Übungen, die sich gut anbieten, um fit zu bleiben und Gewicht zu verlieren. Für das Abnehmen im Haushalt eignen sich viele Übungen davon. Auch wenn du es vielleicht nicht vermutest, aber Abnehmen im Haushalt kann dir helfen Zeit zu sparen. Denn die Zeit, die für Hausarbeit genutzt werden muss, kann doch durchaus auch für einen netten Nebeneffekt gut sein, oder?

Was am besten tun, damit Abnehmen im Haushalt funktioniert?

Beim schnell abnehmen im Haushalt geht es schon mit den vermeintlichen Kleinigkeiten los. Es braucht mit Sicherheit keine großen Übungen. Du musst jetzt also bei der Bodenreinigung keinen Spagat machen und während des Staubwischens Gewichtheben machen. Abnehmen im Haushalt fängt schon bei irrtümlichen Lappalien an. Überlege zum Beispiel einmal wie deine Körperhaltung beim Laufen ist. Ganz gleich, ob du jetzt spazierst, rennst oder mit Normalgeschwindigkeit gehst.

Abnehmen im Haushalt

Abnehmen im Haushalt

Viele Menschen laufen im sogenannten „Stechschritt“, wenn sie in Eile sind. Sie stampfen mit den Füßen regelrecht auf und oft ist ihr Körper den Beinen schon meilenweit voraus und sie wirken wie Ski-Springer im Landeanflug. Wenn du dir davon ein Bild machen kannst, dann wirst du selbst ganz schnell merken, dass diese Haltung und diese Art zu gehen keine besonders gesunde Haltung ist. Was ich sagen möchte, ist, dass Abnehmen im Haushalt schon beim normalen Laufen beginnt! Versuche dir deine Körperhaltung bewusst zu machen und trete beim Laufen nicht mit dem ganzen Fuß auf! Viel besser für das Abnehmen im Haushalt ist es, wenn du zeitweise immer mal wieder auf den Zehenspitzen laufen würdest. Dies sorgt nicht nur für eine grade Rückenhaltung, sondern hat auch den positiven Nebeneffekt, dass du beim Laufen auf Zehenspitzen die Beinmuskulatur anspannst und somit deine Muskeln ohne großen Aufwand trainieren kannst!

Für das Abnehmen im Haushalt selbst kreativ werden

Du kannst dir natürlich auch Übungen ausdenken die dir helfen, das Abnehmen im Haushalt zu erleichtern! Beispielsweise wenn du den Keller ausräumen möchtest. Trage nicht alles auf einmal nach oben! Zum einen könntest du dich dabei übernehmen, zum anderen ist Abnehmen im Haushalt viel effektiver, wenn du die Treppen mehrmals hoch und runter laufen musst!

Es gibt noch unzählige weitere Möglichkeiten für das Abnehmen im Haushalt. Nach dem Wocheneinkauf kann das Reintragen von Wasserflaschen schon zur reinen Nervenprobe werden. Aber versuche doch einmal die Wasserflaschen nicht als unerwünschte Last zu betrachten, sondern als ein Gewicht, mit dem du deine Armmuskeln trainieren kannst! Jedes Mal, wenn du also aus dem Auto eine Wasserflasche holst, um sie in das Haus zu tragen, mach’ auf dem Weg zum Haus mit der Flasche doch einfach Trainingsübungen, wie du sie mit einer Hantel machen würdest! Der Effekt ist haargenau der gleiche und du hast den positiven Effekt, dass du die Zeit, die du für den Fußweg zum Haus benötigst, schon mit Übungen überbrückt hast, die dir das Abnehmen im Haushalt leicht machen!

Aber gehen wir vielleicht nicht nur auf Arbeiten ein bei denen du schwer tragen musst. Weißt du eigentlich, welches die, aus Erfahrungsberichten hervorgehend, bestgeeignetste Tätigkeit ist für das

Abnehmen im Haushalt

Abnehmen im Haushalt

Abnehmen im Haushalt? Staubsaugen! Beim Staubsaugen beanspruchst du nahezu all’ deine Muskeln. Sei es durch das „Staubsauger-hinter-sich-her-ziehen“, durch das ständige „Möbelwegrücken“ oder allein schon durch die Armbewegungen, um das Staubsaugen überhaupt erst zu ermöglichen. Was das jetzt mit Abnehmen im Haushalt zu tun hat fragst du dich? Einfach erklärt! Beim Staubsaugen läufst du, das beansprucht deine Beinmuskulatur. Du bückst dich und richtest dich wieder auf um Gegenstände beiseite zu schieben. Dabei beanspruchst du deine Beinmuskeln, festigst deine Beckenmuskulatur und forderst deine Bauchmuskeln. Die Vor- und Rückwärtsbewegungen deiner Arme beim Staubsaugen straffen das Gewebe und festigen ebenfalls deine Muskeln! Um den effekt noch zu vergrößern, mache doch jedes Mal einen Ausfallschritt beim Drücken des Saugers. Selbst wenn du mit den Haushaltsarbeiten fertig bist, hast du viele Möglichkeiten dich fit zu halten und das ganz nebenbei! Nehmen wir eine Alltagssituation her. Du liegst abends auf der Couch vor dem Fernseher. Ganz gleich, ob du auf dem Rücken, auf dem Bauch oder auf der Seite liegst, kannst du deine Beinmuskeln trainieren. Du kannst den Film schauen und dabei immer mal wieder die Beine von dir strecken, sie anwinkeln, strecken, wieder anwinkeln und so weiter. Das musst du natürlich nicht bis zur total Erschöpfung machen! Es hilft schon, wenn du merkst, dass du deine Muskeln beanspruchst!

Wie du siehst, ist das Abnehmen im Haushalt ganz einfach. Du musst keine Zeit mehr für zusätzliche Übungen aufwenden. Wenn du dich auf kleine „Nebenübungen“ im Haushalt konzentrierst, hilfst du deinem Körper schon allein damit fit zu bleiben!

Klicke hier und erfahre jetzt, wie Du mit dieser einen Technik schnell abnehmen kannst

http://www.radsport-oeventrop.de/assets/images/KlickHier.jpg