Karotten in der Ernährung

Karotten in der Ernährung

Die Karotte als grundlegendes Nahrungsmittel für eine gesunde Ernährung

Viel zu wenig Bedeutung wird Karotten in der Ernährung beigemessen. Im Wesentlichen wird das wohl daran liegen, dass sich viele gar nicht mit der Wirkung der Lebensmittel auseinandersetzen, die sie zu sich nehmen. Doch bevor wir uns damit befassen, welche Wirkung Karotten in der Ernährung haben, schauen wir uns zunächst die Inhaltsstoffe Mohrrübe an.

Inhaltsstoffe der Karotte

Alle Inhaltsstoffe der Karotte aufzuzählen, würde an dieser Stelle wenig Sinn machen, also beschränken wir uns auf die Essenziellen. Da wären die vielen Vitamine, dazu zählend Vitamin A und E, B1, B2, B6 und Vitamin C! Außerdem enthalten Karotten Magnesium, Mineralstoffe und Kalzium. Die genannten Inhaltsstoffe jetzt im Einzelnen zu durchleuchten, würde vermutlich sehr langatmig werden und dich früher oder später langweilen. Kurz anschneiden können wir die Wirkung der Inhaltsstoffe dennoch.

Die Wirkung der Inhaltsstoffe

Um nachzuvollziehen was Karotten in der Ernährung bewirken, schauen wir uns zunächst an, was die Inhaltsstoffe in der Karotte erreichen! Das Magnesium in der Karotte bewirkt zum Beispiel die Verwertung von Kohlenhydraten und Fetten. Außerdem ist es ein Baustoff für deine Zähne und deine Knochen, genau wie das in der Karotte enthaltene Calcium.

Karotten in der Ernährung

Karotten in der Ernährung

Vitamin E stärkt dein Immunsystem, wirkt Entzündungshemmend und reguliert deinen Hormonhaushalt. Ganz nebenbei ist Vitamin B auch sehr gut für deine Augen. An der „Weisheit“ mehr auf Karotten in der Ernährung zu achten, um bessere Augen zu bekommen, ist also durchaus etwas dran! Außerdem enthalten Karotten viel Betakarotin, welches den Grundbaustein für deine Netzhaut liefert.

Karotten in der Ernährung spielen aber eine ebenso wichtige Rolle, weil man aus ihnen eine große Vielzahl an Gerichten erstellen kann. Statt Karotten so „blank“ zu essen, wie man sie im Geschäft kauft, kannst du Karotten in der Ernährung vielseitig einsetzen. Karotten können sowohl im Hauptgericht verarbeitet werden, als auch als Beilage. So kannst du beispielsweise als Hauptgericht eine Karotten-Kartoffel-Pfanne zaubern und als Beilage einen Karottensalat.

Auf was man bei Karotten in der Ernährung achten sollte

Wenn du auf mehr Karotten in der Ernährung achtest, solltest du dir bewusst darüber sein wie du die Karotten verarbeitest. Es ist nämlich kein Mythos, dass wichtige Vitamine verloren gehen bzw. reduziert werden, wenn du die Karotten kochst! Natürlich sind sie dann immer noch gesund, aber etliche Inhaltsstoffe nehmen drastisch an Wirkung ab. Außerdem solltest du bei mehr Karotten in der Ernährung auch darauf achten, dass du, wenn du mit Karotten kochen möchtest, nicht unbedingt Lebensmittel dazu gibst, die sehr fettig sind. Karotten in der Ernährung sind gesund, aber Karotten in Kombination mit einem Teller Pommes richten natürlich kaum etwas aus. Auf der anderen Seite ist es aber wichtig, dass du nicht ausschließlich Karotten isst ohne irgendetwas dazu! Denn die Vitamine in den Karotten kann dein Körper nur aufnehmen, wenn du sie zusammen mit ein wenig Fett aufnimmst!

Wofür Karotten in der Ernährung noch gut sind

Dank des großen Anteils an Vitamin A und Betakarotin sind Karotten nicht nur gut für die Augen, sondern auch wichtig für unser Wachstum und unsere Infektabwehr. Mit einer einzigen Karotte ist übrigens schon unser gesamter Tagesbedarf an Vitamin A gedeckt!

Den Anteil an Karotten in der Ernährung kannst du ganz nebenbei erweitern. Du brauchst keine großen Hauptgerichte mit Karotten kochen. Zu einem normalen Mittagessen kannst du dir auch einfach eine kleine Schüssel Karottensalat als Beilage dazustellen.

Karotten in der Ernährung

Karotten in der Ernährung

Wenn du Karotten in der Ernährung mehr Bedeutung beimisst, wirst du schnell merken, dass du für dich automatisch das Gefühl entwickelst dich auch gesunder und leichter zu ernähren. Isst du eine Schale Karottensalat vor dem Hauptgericht, so hast du schon etwas im Magen und von dem, vielleicht fettigerem Hauptgericht schaffst du nicht mehr so viel. Du fühlst dich also nicht so voll als wenn es genau anders herum wäre und du den Hauptgang zuerst essen würdest. Dein Magen ist zu voll und du hast vielleicht keinen Appetit oder keinen Hunger mehr auf die Beilage. Dabei spielen Karotten in der Ernährung eine wichtige Rolle. Weshalb Karotten in der Ernährung für dich ein so wichtiger Teil bei der Wahl deiner Lebensmittel sein sollten, fasse ich dir anschließend noch einmal kurz zusammen.

Durch die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Karotten in der Ernährung kannst du dieses Gemüse ganz einfach nahezu zu jeder Mahlzeit beifügen. Karotten gibt es in unterschiedlichen Farben und Formen. Achte beim Verzehren von Karotten darauf, dass du sie mit etwas Fett isst, zum Beispiel mit einem Brot mit Butter, damit du die in der Karotte enthaltenen Vitamine besser aufnehmen kannst. Und iss’ die Karotten möglichst ungekocht, da sonst wichtige Vitamine verloren bzw. reduziert werden. Wenn du das alles beachtest, kannst du deinen Nahrungsplan entscheidend verbessern und zu einem persönlichen Wohlbefinden beitragen.

Klicke hier und erfahre jetzt, wie Du mit dieser einen Technik schnell abnehmen kannst

http://www.radsport-oeventrop.de/assets/images/KlickHier.jpg