Gesundes leichtes Frühstück

Gesundes leichtes Frühstück für das Wohlbefinden

“Am Morgen essen wie ein Kaiser, Mittags wie ein König und Abends wie ein Bettelmann”. Doch was an diesem Spruch ist wirklich wahr? Sollte man früh am Morgen wirklich eine solche Menge essen, wie ein Kaiser? Und was soll das überhaupt bringen? Vielleicht hast du dir diese Fragen auch schon gestellt, aber lass dir gesagt sein, es ist nicht die Quantität die zählt, sondern die Qualität. Ein gesundes leichtes Frühstück kann dir dabei helfen, dich den ganzen Vormittag über zu konzentrieren und Power zu geben. Sei es auf der Arbeit oder zuhause, ein gesundes leichtes Frühstück ist vor allem dann angebracht, wenn du dich zwar satt, aber nicht voll fühlen möchtest. Leicht eben, trotz Sättigungsgefühl. Aber wozu ist so ein gesundes leichtes Frühstück jetzt gut?

Tatsachen die für ein gesundes leichtes Frühstück sprechen

Das Frühstück sollte nicht weggelassen werden, das haben dir wahrscheinlich deine Eltern oder deine Großeltern schon gesagt. Wer sich den Tag über konzentrieren will, der muss etwas frühstücken. Und damit hatten und haben sie auch recht! Nur wenn du dein Gehirn “fütterst” kann es Leistung bringen. Und woher nimmt dein Gehirn seinen “Treibstoff”, um arbeiten zu können? Genau! Aus der Nahrung! Wenn dein Gehirn nicht mit Energie versorgt wird, so kannst du dich nicht richtig konzentrieren.

Gesundes leichtes Frühstück

Gesundes leichtes Frühstück

Du hast vielleicht unmittelbar nach dem Aufstehen keinen Hunger, denkst dir aber, nachdem du zwei Stunden auf der Arbeit bist, dass du nun doch etwas zwischen den Zähnen gebrauchen könntest. Dein Gehirn vermittelt dir unentwegt: “Ich habe Hunger”, was dich wiederum davon abhält, dich auf deine Arbeit zu konzentrieren. Außerdem ist die Gefahr so viel größer Heißhungerattacken zu bekommen und dann eher der Schokolade zu verfallen statt etwas Gesundem. Verstehst du jetzt, warum ein gesundes leichtes Frühstück so wichtig für dich ist?

Viel essen ist nicht gleich viel Konzentration!

Wenn du dich für ein gesundes leichtes Frühstück entscheidest, so kommt es definitiv nicht darauf an, dass du möglichst viel isst, um dich auch möglichst lange konzentrieren zu können! Für ein gesundes leichtes Frühstück braucht es vor allem Kenntnisse darüber: “Was ist überhaupt ‘gesund’ und ‘leicht’?”

Denk einmal darüber nach, was bei dir morgens so auf dem Teller liegt. Vielleicht der Klassiker: Ein helles Brötchen oder eine Scheibe Toastbrot. Eventuell bestrichen mit Marmelade oder Nussnougataufstrich. Und dann überlege für dich, wie du dich nach dem Essen fühlst. Fühlst du dich einfach nur satt und voll? Oder fühlst du dich so, als hättest du gerade ein gesundes leichtes Frühstück gehabt? Jetzt fragst du dich sicher, wie man sich denn fühlt, wenn man so ein “gesundes leichtes Frühstück hatte” und diese Frage ist ganz leicht zu beantworten. Du fühlst dich satt, aber nicht voll! Du weißt für dich, dass das jetzt genau die richtige Menge war und du spürst, dass dir dein Frühstück nicht schwer im Magen liegt!

Wie kann so ein gesundes leichtes Frühstück aussehen?

Da geht es schon bei der Getränkeauswahl los. Nicht nur in vielen, gerade amerikanischen Filmen sieht man die Familie morgens am Küchentisch. Jeder mit einem Glas frisch gepressten Orangensaft. Sieht gesund aus, ist es definitiv auch! Aber es geht noch besser!

Gesundes leichtes Frühstück

Gesundes leichtes Frühstück

Nämlich mit einem Glas fettarmer Milch! Diese enthält zwar nicht so viele Vitamine, wie Fruchtsäfte, sie hat aber den entscheidenden Vorteil, dass sie dich länger satt macht! Überlege also auch für dich, ob ein Glas Milch auf deine Liste für ein gesundes leichtes Frühstück kommt.

Weiter geht es bei der Wahl des Brotes oder des Brötchens. Das Frühstück der Amerikaner schlägt hier ja ganz anders zu Buche. Pfannkuchen würden auf keinen Fall auf der Liste für ein gesundes leichtes Frühstück stehen. Croissants sehen auch sehr reizvoll aus, sind aber die absoluten Zucker- und Fettbomben. Am besten für ein gesundes leichtes Frühstück eignen sich Vollkornprodukte, wie Vollkornbrot oder Vollkornbrötchen. Und wenn du mal keine Lust auf Brot oder Brötchen hast, dann tut es auch ein Müsli mit fettarmer Milch oder fettarmen Joghurt.

Warum gesundes LEICHTES Frühstück?

Ganz einfach! Helle Brötchen, Nussnougataufstriche oder etwa Pfannkuchen liegen enorm schwer im Magen. Du fühlst dich ganz und gar nicht mehr “leicht” und dein Gehirn suggeriert dir die ganze Zeit: “Ich fühle mich so träge und voll”. Wer sich träge fühlt, der möchte sich am liebsten gar nicht bewegen und den ganzen Tag lang sitzen bleiben. Du fühlst dich ganz und gar nicht dynamisch und das kann im Endeffekt auch zu einer schlechten Laune beitragen!

Fazit

Ein gesundes leichtes Frühstück ist also weitaus mehr als nur einfach eine von drei Mahlzeiten am Tag! Ein Drittel deines Tagesbedarfs an Nahrung sollte bereits durch ein gesundes leichtes Frühstück abgedeckt sein! Nur so ist gewährleistet, dass du dich frisch und vital fühlst.

Klicke hier und erfahre jetzt, wie Du mit dieser einen Technik schnell abnehmen kannst

http://www.radsport-oeventrop.de/assets/images/KlickHier.jpg